U21 – 6:3 Kantersieg gegen SV Henstedt-Ulzburg

09.04.2012 von Florian Möller

Torjäger Ugur Dagli trifft gleich doppelt

Im dritten Spiel hintereinander blieb das Skwierczynski-Team ungeschlagen. Durch den 6:3-Kantersieg gegen den SV Henstedt-Ulzburg konnte sich unsere U21 im oberen Tabellendrittel der Schleswig-Holstein-Liga festsetzen.

Die Mannschaft war gegenüber der Vorwoche nicht wieder zu erkennen. Von Beginn an wurde um jeden Ball gefightet und die Hamburger Gäste kamen in ihrer Abwehr mächtig unter Druck. Die Grünweißen brannten ein spielerisches Feuerwerk ab, so wie es ihr Trainer lange nicht mehr gesehen hatte. Die Tore durch Masami Okada (12.), Spielführer Jan-Philipp Kalus (16.) und Marcel Dahm (31.) zur 3:0-Führung waren die logische Konsequenz. „Endlich wurden drei der erarbeiteten Chancen auch in Tore umgemünzt“, freute sich Skwierczynski zur Pause. Das Ergebnis hätte zur Halbzeit durchaus höher sein können, doch im Gefühl des sicheren Sieges wurden einige Chancen fahrlässig bzw. überhastet von den VfB-Spielern vergeben.

Wer geglaubt hatte, dass sich die Gäste in der zweiten Hälfte in ihr Schicksal fügen, der hatte die Rechnung ohne SV-Stürmer Tim Jeske gemacht. Nach dem Seitenwechsel gab es auf beiden Seiten einen offenen Schlagabtausch. Durch den wieder einkehrenden Schlendrian in der VfB-Abwehr kam der SVH durch Tim Jeske zum 3:1-Anschlusstreffer (51.). Aus Sicht der Grünweißen konnte Ugur Dagli mit seinem Treffer zum 4:1 in der 56. Spielminute Gott sei Dank den alten Drei-Tore-Abstand wieder herstellen, doch erneut Tim Jeske verkürzte das Ergebnis auf 4:2 (59.). Danach gab es auf beiden Seiten Chancen zu weiteren Treffern, aber erst in der 79. Spielminute traf Ugur Dagli zur beruhigenden 5:2-Führung für den VfB. In der Schlussphase wurde es noch mal spannend als Tim Jeske mit seinem dritten Treffer Henstedt wieder heranbrachte (88.). Marcello Meyer sorgte dann in der 90. Spielminute für den insgesamt verdienten 6:3-Endstand.

„In der ersten Hälfte haben wir tollen Fußball gespielt. Das war das Beste, was ich in den letzten Wochen von meiner Mannschaft gesehen habe. Zum Ende der ersten 45 Minuten wurden wir in der Chancenverwertung fahrlässiger. Die zweite Halbzeit war ein offener Schlagabtausch, wo wir immer rechtzeitig auf die Gegentore der Gäste geantwortet haben. Mit der Leistung im zweiten Spielabschnitt, vor allem in der Defensive, bin ich nicht zufrieden. Daran müssen wir in den nächsten Trainingseinheiten arbeiten. Über die 90 Minuten gesehen ist es aber ein verdienter Sieg für uns“, sagte U21 Coach Denny Skwierczynski.

Bereits am kommenden Mittwoch (11.04.12) spielt unsere U21 im Halbfinale des Kreispokals beim TSV Travemünde. Anstoß der Partie ist um 19.00 Uhr. Das nächste Meisterschaftsspiel findet am kommenden Sonntag (15.04.12) um 15.00 Uhr auf der Lohmühle gegen den Preetzer TSV statt.

So spielte unsere U21: Alberti – Blechenberg (89. Bohnsack), Sauer, Koth, Kalus, Nogovic, Dahm (46. Nestorowicz), Okada, Dagli, Meyer, Bento (63. Kalbau)

Tore: 1:0 Okada (12.), 2:0 Kalus (16.), 3:0 Dahm (31.), 3:1 Jeske (51.), 4:1 Dagli (56.), 4:2 Jeske (59.), 5:2 Dagli (79.), 5:3 Jeske (88.), 6:3 Meyer (90.)

Zurück

Weitere Themen

Am Dienstag startet das VfB-Ostercamp

Am Dienstag nach Ostern startet der VfB Lübeck mit seinen beliebten Feriencamps ins Jahr 2014. Vier Tage lang stehen Spiel, Spaß und Unterhaltung im Mittelpunkt.

Weiterlesen …

VfBer zu Gast bei KFC

Seit Herbst vergangenen Jahres ist KFC Partner des VfB Lübeck. Da wurde es höchste Zeit, dass unsere SH-Liga-Kicker der KFC-Filiale in unmittelbarer Nachbarschaft mal einen Besuch abstatten mussten.

Weiterlesen …

"Hosch" ist Torjäger des Monats März

Seit Saisonbeginn kürt der Schleswig Holsteinische Fußballverband (SHFV) monatlich den Select-Torjäger des Monats. Obwohl der VfB Lübeck mit 91 Treffern die mit Abstand meisten Treffer im bisherigen Saisonverlauf erzielte (die zweitbeste Offensive stellt aktuell Holstein Kiel II mit 72 Toren), gelang es bisher keinem unserer Spieler, sich diese Auszeichnung zu sichern.

Weiterlesen …

Donnerstag, 18:30 Uhr: VfB zu Gast in Hartenholm

Kurz vor dem Osterwochenende, am Gründonnerstag, führt uns unser Weg in den Kreis Segeberg in die Gemeinde Hartenholm zum Turn- und Sportverein. Der TuS Hartenholm zählt zu den absoluten Low-Budget-Teams der SH-Liga, schaffte 2012 den Aufstieg in die höchste Liga des Landes, wo zudem in der vergangenen Saison der überraschende Klassenerhalt gelang.

Weiterlesen …