Jugendteams überzeugen spielerisch

20.12.2011 von Florian Möller

Aber: B-Jugend muss erneute Pleite hinnehmen

Am Wochenende fanden die letzten Jugendspiele in diesem Jahr mit Lübecker Beteiligung statt. Die A-Jugend gewann gegen SC Concordia Hamburg souverän und in der Höhe verdient mit 4:1. Bei besserer Chancenauswertung hätte der Sieg noch höher ausfallen können, doch Mannschaft und Trainer Michael Hopp waren mit dem Jahresabschluss sehr zufrieden. Bei unserer B-Jugend lief es in den letzten Spielen leider nicht so erfolgreich. Trotz einer spielerisch überzeugenden Vorstellung verlor das Team von Trainer Andreas Blöcker unglücklich mit 1:3. Die Mannschaft war dem Gastgeber aus Oldenburg 80 Minuten spielerisch überlegen, doch die entscheidenden Treffer zum Sieg schoss der VfL. Hoffen wir auf einen erfolgreichen Start in 2012.

A-Jugend überwintert als Tabellendritter

Das Team von Trainer Michael Hopp wurde seiner Favoritenrolle gerecht und gewann gegen den SC Concordia Hamburg sicher und verdient mit 4:1.

Der VfB bestimmte von Beginn der Partie an das Geschehen. Bereits in der 5. Spielminute verpasste Torjäger Mustafa Zazai die Führung, doch drei Minuten später machte es Patrick Bohnsack besser. Einen Freistoß von Mustafa Zazai köpfte er unhaltbar für den Hamburger Keeper Maximilian Richter zum 1:0 in die Maschen. Anschließend hatten Ahmet Arslan und Mustafa Zazai weitere Möglichkeiten, aber ein weiterer Treffer fiel zunächst nicht. Die Hamburger fanden nach der Lübecker Anfangsoffensive besser ins Spiel und kamen nach einem Abwehrfehler von Philipp Moldt durch Pierre Paszek zum 1:1-Ausgleich (25.). Dies war für die Grünweißen ein Weckruf, denn sie investierten jetzt wieder mehr in ihr Spiel. Aus halblinker Position schoss Lukas Knechtel auf das Hamburger Tor, sein Schuss wurde von SC-Spieler Alexandros Tatsis so unglücklich abgefälscht, dass es plötzlich 2:1 für den VfB stand (30.). Mustafa Zazai und Ahmet Arslan vergaben weitere Tormöglichkeiten und so ging der VfB mit einer knappen 2:1-Führung in die Halbzeit.

Nach der Pause knüpfte der VfB an die Leistungen der ersten Hälfte an und vergab durch Paul Roelfs und Mustafa Zazai weitere Torchancen. Concordia war bei seinen wenigen Angriffen stets gefährlich und der VfB konnte sich bei Torwart Fabian Oeser bedanken, dass die Gäste nicht zum Ausgleich kamen. Ahmet Arslan gelang dann endlich das vorentscheidende 3:1 (57.) für den VfB. Vier Minuten später machte Mustafa Zazai endlich sein Tor. Felix Hinkelmann spielte ihn frei und er tunnelte den Hamburger Torwart Richter und schoss zum 4:1 ein (61.). Danach war die Gegenwehr von Concordia gebrochen. Ahmet Arslan, Mustafa Zazai und Alessandro Gottschalk hatten noch zahlreiche Möglichkeiten das Ergebnis zu verbessern, es blieb aber beim 4:1-Sieg des VfB.

„Mit den ersten 15 Minuten war ich sehr zufrieden, danach haben wir den Faden verloren und zu Recht das 1:1 kassiert. In der zweiten Hälfte haben wir prima gespielt, nur die Chancenverwertung war noch verbesserungswürdig“, sagte Trainer Michael Hopp nach dem Schlusspfiff.

Unsere A-Jugend überwintert als Tabellendritter. Erst am 12. Februar 2012 geht es in der Regionalliga Nord wieder um Punkte.

So spielte unsere A-Jugend: Oeser – Bohnsack, Moldt, Nestorowicz (75. Nsazukidi), Knechtel, Roelfs, Hinkelmann (70. Gottschalk), Arslan, Brauer (65. Lindenberg), Lange (38. Sachau), Zazai

Tore: 1:0 Bohnsack (8.), 1:1 Paszek (25.), 2:1 Tatsis (30. ET), 3:1 Arslan (57.), 4:1 Zazai (61.)

B-Jugend verschenkt Sieg – Winterpause kommt gerade recht

Der VfB begann die Partie schwungvoll und hatte bereits in der Anfangsphase eine gute Chance durch Johann Buttler, doch er konnte VfL-Torwart Marvin Wieting nicht überwinden. In der achten Spielminute machte es Buttler besser, ein Zuspiel von Morten Rüdiger schlenzte er gefühlvoll ins Netz und es stand 1:0 für den VfB. Die Grünweißen spielten nur in Richtung Oldenburger Tor, aber der vielleicht entscheidende zweite Treffer wollte einfach nicht fallen. Morten Rüdiger, Niclas Brandenburg und Johann Buttler vergaben zahlreiche Chancen. Bis zum Halbzeitpfiff durch Schiedsrichter Yannik Weibrecht blieb es bei der knappen VfB-Führung.

Nach dem Seitenwechsel veränderte sich zunächst nichts. Der VfB machte das Spiel, traf das Tor aber nicht. In der 66. Spielminute überraschte Kevin Rönnpage die Lübecker Abwehr und es stand plötzlich und unerwartet 1:1. Die Grünweißen hatten sich noch nicht ganz vom Gegentor erholt, da fiel das 2:1 für die Gastgeber (72.). Jannes Hillerns köpfte den VfL nach einem Eckball in Führung. Der VfB gab nicht auf und versuchte alles um den Ausgleich zu erzielen, doch Bennet Dumke, Tom Meier und Niclas Brandenburg brachten den Ball einfach nicht im VfL-Tor unter. Ein Konter in der Schlussminute sorgte dann für die Entscheidung, Emmanuel Duah traf zum 3:1 für den VfL (80.).

„Diese Niederlage war unnötig. Wir waren 80 Minuten spielerisch überlegen, haben unsere Chancen aber erneut nicht konsequent genutzt. Wir hätten die Partie frühzeitig zu unseren Gunsten entscheiden können. Gut, dass wir in die Winterpause gehen, die Luft bei uns ist raus. Wir werden die letzten Niederlagen aufarbeiten und im neuen Jahr wieder voll angreifen“, sagte Trainer Andreas Blöcker.

Nach zuletzt vier Niederlagen in Folge kommt die Winterpause für unsere B-Jugend gerade recht. So können die Jungs den Akku aufladen und mit neuer Kraft in die Spiele ab 29. Januar 2012 gehen.

So spielte unsere B-Jugend: Cengil – Dümmel, Glosch, Buttler (57. Meier), Dumke, Brandenburg, Guersoy (52. Dagli), Beyer, van Wickeren, Marschner, Rüdiger

Tore: 0:1 Buttler (8.), 1:1 Rönnpage (66.), 2:1 Hillerns (72.), 3:1 Duah (80.)

Zurück

Weitere Themen

Information zum Ahrensburg Spiel:

Die Lübecker Polizei hat dem VfB Lübeck mit Verfügung vom 23.4.2014 mitgeteilt, dass den seit Beginn dieser Saison auf der Alten Holztribüne ansässigen Fangruppen der Zutritt zur Alten Holztribüne zu versagen ist.

Weiterlesen …

Freitag, 19:30 Uhr: Hagen Ahrensburg ist unser Gast

Der SSC Hagen Ahrensburg hat derzeit den ersten Regelabstiegsplatz inne. Auf Platz 15 liegend beträgt der Rückstand zum rettenden Ufer auf den TuS Hartenholm ein Zähler.

Weiterlesen …

André Ladendorf wird Grünweißer

Der VfB Lübeck hat einen weiteren neuen Spieler für die Saison 2014/15 für sich gewinnen können. Vom Heider SV kommt André Ladendorf auf die Lohmühle.

Weiterlesen …

Christian Rave kommt zum VfB

Nach Marcello Meyer kann der VfB Lübeck den zweiten externen Neuzugang vermelden: Vom Regionalligisten VfR Neumünster wechselt der 24jährige Christian Rave an die Lohmühle. Rave unterschrieb bei den Grünweißen einen Einjahresvertrag.

Weiterlesen …