0:0 - VfB punktet auch in Berlin

18.03.2012 von Florian Möller

Torloses Unentschieden stellt Anschluss ans Mittelfeld her

Der VfB hat auch aus der Bundeshauptstadt zählbares mitgebracht. Beim Berliner AK stand nach 90 Minuten ein torloses Unentschieden. Das Chancenplus hatten die Berliner nach 90 Minuten auf ihrer Seite, so dass man mit dem einen Punkt unter dem Strich zufrieden sein muss.

Pech hatte der VfB, das die beiden besten Möglichkeiten ungenutzt blieben: Mamadou Diabang scheiterte in der 13. Minute an Christoph Hacker im Berliner Tor, nach einer halben Stunde war es dann Marcel Gebers, der sich ein Herz fasste und aus 30 Metern abzog, aber nur die Latte traf.

Im zweiten Durchgang verpasste Deniz Kadah noch eine gute Vallianos-Flanke knapp. Doch auch die Gastgeber erspielten sich auf der anderen Seite einige gute Tormöglichkeiten, aber entweder scheiterten sie am Aluminium (Gaudian/25.) oder am souverän agierenden Jonas Toboll im Lübecker Tor. Gegen Gaudian (18., 23.) und Doymus (34.) blieb der Lübecker Schlussmann Sieger. Darüber hinaus rettete Hartmann gegen Miessner (16.) und Marheineke gegen Gerlach(37.).

Auch im zweiten Durchgang tat Berlin mehr für die Offensive, gelangte allerdings nicht mehr so gefährlich vor das Toboll-Tor wie noch vor dem Seitenwechsel.

So blieb am Ende positiv festzuhalten, dass die Defensive erneut keinen Gegentreffer zuließ und inzwischen die beste Abwehr der Regionalliga in der Rückrunde stellt (zwei Gegentore in fünf Spielen). Bereits am Mittwoch geht es für die Grünweißen beim VFC Plauen weiter. Anstoß ist um 18:30 Uhr.

Berliner AK: Haker – Osadchenko, Doymus, Lichte, Miessner, Blazynski, Cakmak, Gerlach, van Humbeeck (83. Teichmann), Gaudian (83. Wemmer), Altiparmak

VfB Lübeck: Toboll – Schaffrath, Vallianos, Lange, Sirmais (78. Cosgun), Gebers, Diabang, Hartmann, Kadah, Marheineke, Kluk

Tore: Fehlanzeige

Gelbe Karten: Miessner – Kluk

Schiedsrichter: Norbert Giese (Großräschen)

Zuschauer: 356

Zurück

Weitere Themen

Freitag, 19:30 Uhr: Hagen Ahrensburg ist unser Gast

Der SSC Hagen Ahrensburg hat derzeit den ersten Regelabstiegsplatz inne. Auf Platz 15 liegend beträgt der Rückstand zum rettenden Ufer auf den TuS Hartenholm ein Zähler.

Weiterlesen …

André Ladendorf wird Grünweißer

Der VfB Lübeck hat einen weiteren neuen Spieler für die Saison 2014/15 für sich gewinnen können. Vom Heider SV kommt André Ladendorf auf die Lohmühle.

Weiterlesen …

Christian Rave kommt zum VfB

Nach Marcello Meyer kann der VfB Lübeck den zweiten externen Neuzugang vermelden: Vom Regionalligisten VfR Neumünster wechselt der 24jährige Christian Rave an die Lohmühle. Rave unterschrieb bei den Grünweißen einen Einjahresvertrag.

Weiterlesen …

Wer ist wo am Ball?

Am langen Osterwochenende bleibt sehr viel Zeit für schöne Dinge außerhalb des grünen Rasens, denn Fußball unter VfB-Beteiligung wird nur zwei Mal gespielt und das auch noch auswärts.

Weiterlesen …