A- und B-Jugend verlieren 2:3

21.08.2011 von Florian Möller

C-Jugend punktet in Siems

Ohne Sieg blieben die Leistungsnachwuchsmannschaften des VfB an diesem Wochenende. Während die A- und B-Jugendlichen jeweils mit 2:3 verloren, konnte sich die C-Jugend zum Saisonauftakt immerhin einen Punkt sichern.

A-Jugend verliert in der 90. Minute 2:3 gegen den SV Meppen

Die A-Jugend verlor ihr erstes Heimspiel gegen den SV Meppen nach einer 2:0-Führung in der 90. Spielminute noch mit 2:3.

Das Team von Michael Hopp war in der ersten Halbzeit das klar überlegende Team und der SV Meppen hatte dieser spielerischen Überlegenheit nichts entgegenzusetzen. Die Hausherren gingen früh durch Lukas Knechtel mit 1:0 in Führung (5.). In den folgenden Spielminuten hätte der VfB durch Großchancen von Mustafa Zazai, Julian Brauer und Kevin Lange die Führung klar ausbauen müssen, doch beim Pausenpfiff stand es weiterhin nur 1:0.

Nach der Pause knüpften die Hopp-Schützlinge nahtlos an ihre Spielweise der ersten Halbzeit an. Mustafa Zazai erhöhte nach einem gelungen Angriff auf 2:0 (54.) und es war nur noch eine Frage der Zeit, wann weitere Tore fallen, aber die Grünweißen nutzen ihre zahlreichen Gelegenheiten einfach nicht. Der SV Meppen kam in der 59. Spielminute zum überraschenden Anschlusstreffer und in der Schlussviertelstunde zum 2:2-Ausgleich (76.). Die Lübecker versuchten weiterhin alles um den entscheidenden Treffer zum Sieg zu erzielen, doch in der Nachspielzeit fingen sie sich bei einem Konter das 2:3 ein und gingen als Verlierer vom Platz.

„Wir waren von Anfang an die spielbestimmende und bessere Mannschaft. Bereits zur Halbzeit hätten wir mit drei Toren Unterschied führen müssen, aber wir haben bei aller Überlegenheit vergessen den „Sack" zuzumachen. Hätten wir uns in der Nachspielzeit cleverer Verhalten, wäre wenigstens ein Punkt auf der Habenseite geblieben. So stehen wir jetzt mit leeren Händen da, aber vielleicht ist das, das Lehrgeld was meine Spieler aufgrund ihrer Unerfahrenheit in dieser Liga noch zahlen müssen", sagte ein enttäuschter Trainer Michael Hopp nach dem Schlusspfiff.

Am kommenden Sonnabend (27.08.2011) spielen die A-Junioren um 13.00 bei Eintracht Braunschweig.

So spielte unsere A-Jugend: Oeser, Bohnsack, Knechtel, Moldt, Schwartz, Roelffs, Brauer (56. Köpke), Hinkelmann (77. Sindy), Gottschalk (46. Arslan), Zazai, Lange (66. Pauer)

Tore: 1:0 Knechtel (5.), 2:0 Zazai (54.), 1:2 (59.), 2:2 (76.), 2:3 (90.)

VfB verliert nach Aufholjagd 2:3 bei Hannover 96 II

Das erste Auswärtsspiel der Saison stand für die Mannschaft von Trainer Andreas Blöcker unter keinem guten Stern. Alles begann bereits mit der Anreise. Der Bus kam nicht wie vereinbart um 9.45 Uhr zum vereinbarten Treffpunkt, sondern eine Stunde später. Aufgrund des Urlaubsrückreiseverkehrs kam der Bus am Hamburger Kreuz in einen Stau und so erreichten die Lübecker Hannover erst kurz vor dem Spielbeginn.

Mit einer halbstündigen Verspätung pfiff Schiedsrichter Busche dann die Partie an. „Meine Jungens war gedanklich noch nicht auf dem Platz, da zappelte der Ball nach einem zu kurz gespielten Rückpass von van Wickeren zum 1:0 (5.) für die Niedersachsen bereits im Netz", ärgerte sich Trainer Blöcker noch nach dem Spiel.

Die Grün-Weißen kamen einfach nicht ins Spiel. In der Halbzeitpause nutzte der VfB-Trainer seine Wechselmöglichkeiten. „Durch die Einwechslungen wollte ich neuen Schwung ins Spiel meiner Mannschaft bringen", so der Trainer. Doch Hannover erhöhte zunächst auf 2:0 (48.). Durch den 2:1-Anschlusstreffer von Tom Meier (55.) kamen die Lübecker besser ins Spiel. Nach dem 2:2-Ausgleich von Niclas Brandenburg (67.) stand die Partie auf Messers Schneide. Enes Dagli traf nach einer schönen Aktion nur den Pfosten, den Abpraller konnte der überraschte Tom Meier nicht zur Führung nutzen, sein Schuss landete in den Armen des Hannoveraner Schlussmanns. In der 76. Spielminute gingen die Hausherren nach einem guten Angriff mit 3:2 in Führung, die sie bis zum Schlusspfiff nicht mehr abgaben.

„Ein Punktgewinn war in Reichweite, doch Hannover hat aufgrund der ersten Halbzeit nicht unverdient gewonnen. Wir wussten, dass wir auf eine spielstarke Mannschaft treffen und das es schwer wird. Mein Team hat sich nach dem 2:0 richtig gewehrt und daraus müssen wir für die nächste Partie gegen Braunschweig unsere Motivation nehmen", sagte Trainer Andreas Blöcker.

Am kommenden Sonntag spielen die Junioren um 12.00 Uhr auf der Lohmühle gegen Eintracht Braunschweig.

So spielte unsere B-Jugend: Cengil – Beyer, Glosch, Poppe, van Wickeren (41. Kunz), Brandenburg, Dümmel, Dumke, Guersoy (41. Meier), Buttler, Rüdiger (41. Dagli)

Tore: 1:0 (5.), 2:0 (48.) 1:2 Meier (55.), 2:2 Brandenburg (67.), 2:3 (76.)

C-Jugend punktet im Stadtderby

Immerhin zu einem Punkt reichte es für unsere C-Jugend im Stadtderby gegen den TSV Siems. Auf den Führungstreffer des Aufsteigers (29.) hatte der VfB in Person von Oscar Herzog die postwendende Antwort parat.

Der VfB begann gut, passte sich mit der Zeit jedoch immer mehr an die Spielweise der Siemser, mit langen Bällen zu agieren, an. Die guten Eindrücke aus den Vorbereitungsspielen waren aufgrund der großen Nervosität im VfB-Spiel nicht wiederzufinden, die eigentlich vorhandene spielerische Qualiät konnte nicht abgerufen werden. Viele Fehler im Spielaufbau und keine Durchschlagskraft nach vorne waren die größten Kritikpunkte. „Wir waren daher nicht zwingend genug und haben uns nur wenig Chancen erarbeitet", unterstrich Co-Trainer Arne Dirks.

Besser soll es am kommenden Wochenende laufen. „Wir wollen uns am kommenden Wochenende gegen Holstein Kiel (27. August, 16 Uhr) im ersten Saisonheimspiel wieder besser präsentieren", gibt Dirks die Marschroute für die nächste Partie vor.

Zurück

Weitere Themen

Freitag, 19:30 Uhr: Hagen Ahrensburg ist unser Gast

Der SSC Hagen Ahrensburg hat derzeit den ersten Regelabstiegsplatz inne. Auf Platz 15 liegend beträgt der Rückstand zum rettenden Ufer auf den TuS Hartenholm ein Zähler.

Weiterlesen …

André Ladendorf wird Grünweißer

Der VfB Lübeck hat einen weiteren neuen Spieler für die Saison 2014/15 für sich gewinnen können. Vom Heider SV kommt André Ladendorf auf die Lohmühle.

Weiterlesen …

Christian Rave kommt zum VfB

Nach Marcello Meyer kann der VfB Lübeck den zweiten externen Neuzugang vermelden: Vom Regionalligisten VfR Neumünster wechselt der 24jährige Christian Rave an die Lohmühle. Rave unterschrieb bei den Grünweißen einen Einjahresvertrag.

Weiterlesen …

Wer ist wo am Ball?

Am langen Osterwochenende bleibt sehr viel Zeit für schöne Dinge außerhalb des grünen Rasens, denn Fußball unter VfB-Beteiligung wird nur zwei Mal gespielt und das auch noch auswärts.

Weiterlesen …